Skip to Navigation

Golosa – Italienisches Flair inmitten von Brackenheim - Aus: Bildband »Zabergäu – Kunst, Kultur und Kulinaria«

Mein Traum, der nun Realität geworden ist, ist eine Melange aus Café und Vinothek“, beschreibt Ingrid Döbele ihr „Golosa“ in der Heilbronner Straße 7 in der Brackenheimer Innenstadt. „Ich wollte schon immer ein Café eröffnen“, sagt die Inhaberin.
In ihrer Feinkost-Bar kann sie ihre Passion nun voll ausleben, in dem gemütlichen Ambiente vereint sie leckere Häppchen, köstliche Weine und aromatischen Kaffee für ihre Gäste zu einem wunderbaren Ensemble.
Viele Jahre hat die gebürtige Schwäbin in Italien gelebt und die dortige Barkultur kennen und schätzen gelernt. Jetzt will sie ihren Gästen, zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Cecilia Sabatelli, die italienische Lebensart näherbringen. Den Namen „Golosa“ hat Ingrid Döbele sorgfältig für ihr Lokal gewählt. Er bedeutet im übertragenen Sinne „mich gelüstet nach etwas Leckerem“. Und so finden sich hinter ihrer Genießertheke immer ausgesuchte Leckereien – luftgetrockneter Rinderschinken, Salamispezialitäten aus der Toskana, Lardo, in Prosecco eingelegte Kapern und Käse aus dem Piemont und Südtirol.

Bestellt man bei ihr ein Glas Wein, gibt es immer ein Häppchen dazu. Auf Wunsch kreiert sie einen Antipastiteller mit diversen Leckereien. Ihre Gäste sollen sich wohlfühlen, vom Alltag abschalten, ein Schwätzchen halten und bald wiederkommen. Mit Charme werden die Besucher gleich ins Gespräch mit einbezogen. „Wie wäre es mit einem leckeren Cornetto zum Cappuccino?“ Die gefüllten Hörnchen kommen direkt aus Italien und schmecken unwiderstehlich.
Nach ihrem Erfolgsgeheimnis befragt, gibt Ingrid Döbele freimütig Auskunft: „Ausgesuchte Lieferanten von kleinen Manufakturen mit hochwertigen Produkten und ein Faible für Südtirols raffinierte Küche.“ Dazu ein behagliches Lokal, in dem man an kleinen Tischen oder – falls gewünscht – an einer großen Tafel Platz nehmen kann. Mit unterschiedlichen Motto-Abenden – wie unlängst zum Thema „Schwäbische Toskana“ gemeinsam mit Anita Landesvatter vom gleichnamigen Weingut – will sie neue Gäste auf den Geschmack bringen. „Wenn meine Gäste sagen, dass mein Café eine Bereicherung ist, dann freut mich das sehr“, so Ingrid Döbele. Gerne kreiert und liefert sie auch Köstlichkeiten zu verschiedenen Anlässen, und ihre Golosa-Gourmet-Geschenke bringen als stilvolle Gesten „la dolce vita“ zu ihren Kunden nach Hause.
Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 16 – 22 Uhr, Sa. 11 – 14 Uhr.