Skip to Navigation

Kristallklaren Durchblick sichern – Reli hat’s im Griff

Idyllisch gelegen zwischen Wald und Wiese befindet sich in Eppingen-Rohrbach der Firmensitz der Reli Glastechnologie GmbH. 1992 von Roberto Liardo und Hubert Rebel gegründet, bezog das Unternehmen bereits 6 Jahre später das heutige Grundstück des Betriebsgebäudes.
Ebenfalls 1998 wurde der Maschinenpark durch die Anschaffung eines CNC-Bearbeitungszentrums inklusive eines eigenen Fusing- und Glasbiegofens erweitert und modernisiert. An Stillstand war und ist bei Reli nicht zu denken. Am 17. August dieses Jahres feiert das Unternehmen 1-jähriges Bestehen des zweiten Standorts in Mühlhausen. Das dortige „Werk 2“ ist seit letztem Jahr zusätzliche Produktionsstätte und setzt seinen Fokus insbesondere auf Verbundglas, lackierte Gläser und Zukunftsarbeit. Ein Teil der Zukunftsarbeit sind schaltbare Gläser, die auf Knopfdruck undurchsichtig werden. Das schaltbare Glas ist eigentlich nur für Interior-Verglasung geeignet, wie für Raumabtrennungen, Fenster, Besprechungsraumabtrennungen sowie Privatsphäre-Verglasungen.

Betriebsleiter Luca Liardo hat die Abläufe im Blick und engagiert sich sehr für die Zukunft des Unternehmens. „Die Glastechnologie erfährt ebenso wie viele andere Branchen einen großen Umschwung in Richtung Digitalisierung“, weiß Liardo. „So ist es kein Novum, dass sich Glasscheiben mit einem einfachen Befehl beleuchten lassen und so noch effektiver an Balkonen, Balustraden und Schleusen eingesetzt werden können.
Interessant wird der Fortschritt in nächster Zeit beim Thema Touchglas. Dieses kann sich mit einem Laptop und Beamer verbinden und eröffnet die Möglichkeit, elektronische Geräte auf großer Fläche bedienen zu können. Die Industrie 4.0 setzt ihren Schwerpunkt auf digitale Entwicklung, worin wir bei Reli sehr viel investieren. Gemeinsam mit vielen anderen Unternehmen sind wir vorne bei der Entwicklung mit dabei und haben bereits einige Projekte am Laufen.“

Hubert Rebel ist besonders der Fokus auf den Raum Heidelberg und Mannheim wichtig, um engeren Kundenkontakt zu fördern. „Unser Betreuungsangebot in diesen Regionen wird durch unser Werk 2 in Mühlhausen gesichert. Seit 2015 ist Luca Liardo bei uns beschäftigt und mittlerweile unter anderem zuständig für Verbundglas, Sandstrahl- und Lackierarbeiten im Werk 2. Gemeinsam mit 7 weiteren Mitarbeitern ist das Team in Mühlhausen gut aufgestellt, durch das ständige Wachstum sind wir jedoch immer auf der Suche nach qualifiziertem Personal und würden uns über jede Bewerbung freuen.“
Seit über 25 Jahren kann sich die Firma Reli nun am Markt behaupten und besticht durch bestens geschulte Fachleute und der damit einhergehenden sehr hohen Fachkompetenz. „Mehr als 50 zuverlässige Mitarbeiter gehören zu unserem festen Team“, erzählt Roberto Liardo. „Dank ihnen treten wir gemeinsam, flexibel und qualitativ sehr hochwertig auf. Ein gutes Unternehmen zeichnet sich vor allem durch sein tolles Team aus.“

Unser Fuhrpark, der nur für die Auslieferung unserer Produkte zuständig ist, beinhaltet sechs Lieferfahrzeuge/LKWs. Alle erkennt man an demselben Design, wie der neue Werbeträger, um primär aufzufallen. Genutzt wird es aber von allen Mitarbeitern, um Personen oder Materialien aus der Produktion zu befördern oder als Montagefahrzeug für Vertriebsmitarbeiter.