Skip to Navigation

Nutzen Sie steuerliche Vorteile bei Ihrem Neubau

Durch die aktuelle BFH-Rechtsprechung wurde der Begriff „Neubaumaßnahme“ neu definiert. Dadurch wurden die Grenzen der steuerlich begünstigten Handwerkerleistungen weiter gezogen.
Der Knackpunkt an der Sache ist, dass die Handwerkerleistungen in einem vorhandenen Haushalt erbracht werden müssen. Im BMF-Schreiben vom 10. Januar 2014 ist zwar geregelt, dass bei Neubaumaßnahmen Handwerkerleistungen nicht begünstigt seien, aber nur bis zur Fertigstellung des Neubaus.
Die Fertigstellung ist dann gegeben, wenn alle wesentlichen Bauarbeiten abgeschlossen sind und der Bau so weit errichtet ist, dass der Bezug der Wohnung zumutbar ist. Daraus folgt nach derzeitiger Rechtsauffassung, dass alle Handwerkerarbeiten, die nach Einzug erfolgen, steuerlich berücksichtigt werden müssen.
Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.