Skip to Navigation

VfL-Fußballer schaffen souveränen Wiederaufstieg in die Landesliga

Hinzu kommen die Titel Zabergäupokalsieger, Bezirkspokalsieger und Sieger beim Stadtpokal Brackenheim
Die Fußballer des VfL Brackenheim sind auf einem guten Weg. Souverän schafften die Jungs um Spielertrainer David Pfeiffer in diesem Jahr nicht nur mit drei Punkten Vorsprung in der Bezirksliga den Wiederaufstieg in die Landesliga.
Begonnen hatte die Saison 2015/2016 mit dem Gewinn des Zabergäupokals. Dies war das Startsignal zu einer glänzend verlaufenen Saison, die mit dem Gewinn des Bezirkspokals und des Stadtpokals neben dem Aufstieg die Krönung fand. Zufrieden blickt nun Abteilungsleiter Wolfram Mozer auf die erfolgreichste Saison in der Historie des VfL Brackenheim.

Konzentriert ging das Team Spiel für Spiel in der Bezirksliga an. Nach der Vize-Herbstmeisterschaft, sieben Punkte hinter den Sportfreunden Lauffen, eilte der VfL von Sieg zu Sieg (12 Siege, 1 Remis). Dies brachte im Saisonverlauf die Tabellenführung, die man sich nicht mehr aus der Hand nehmen ließ. Bereits am vorletzten Spieltag, nach dem Sieg gegen den TSV Botenheim (5:0), standen die VfL-Fußballer mit Punktevorsprung als Wiederaufsteiger in die Landesliga fest.
Dort erwartet die Mannschaft keine leichte Aufgabe, wie der ehemalige Abteilungsleiter, Anton Till, aus der Vergangenheit weiß. Mit verschiedenen Veränderungen wird sich das Team der Aufgabe stellen, so Wolfram Mozer. Da der VfL auch über eine erfolgreiche Jugendarbeit verfügt, was sich in dem aus überwiegend Nachwuchsspielern der ersten Mannschaft bestehenden Team zeigte, ist Mozer guter Hoffnung, auch in der Landesliga bestehen zu können.